Rohrleitungen dämmen

Nach der Energieeinsparverordnung (EnEV) müssen „zugängliche Wärmeverteilungs- und Warmwasserleitungen sowie Armaturen“ im unbeheizten Bereich gedämmt werden. Hausbesitzer, die das eigene Ein- oder Zweifamilienhaus bewohnen, sind von dieser Regelung zwar meist ausgenommen, trotzdem ist die Dämmung sehr zu empfehlen. Sie ist einfach einzubauen, kostengünstig und spart eine Menge Energie. Schauen Sie einmal nach, wie es in Ihrem Keller um die Dämmung der Heizungsrohre bestellt ist!

Weitere Informationen im Filmbeitrag zum Thema.

Einfach und kostengünstig

Gut dämmen - nichts verschenken
Schaubild Dämmung

Die nachträgliche Dämmung vorhandener Heizungsrohre ist nicht schwierig. Mit ein wenig handwerklichem Geschick können Sie dies schnell und einfach selbst erledigen.
Für die Rohre können Sie vorgefertigte Dämmschläuche aus dem Baumarkt oder von Ihrem Installationsbetrieb einsetzen.
Dabei handelt es sich um Schaumstoffrohre, die einmal der Länge nach aufgeschlitzt, und einfach um die Heizungsleitungen herumgelegt werden.
Sie brauchen nur ein scharfes Messer zum Zurechtschneiden. Als Faustregel der Dämmdicke gilt: mindestens etwa so groß wie der Rohrdurchmesser, besser aber doppelt so stark.

Rohre richtig dämmen

Dämmen Sie die Rohre einzeln! Sonst kann es passieren, dass Vor- und Rücklaufleitung Wärme austauschen.

Für Pumpen, Armaturen, Ventile und sonstige Einbauten gibt es speziell geformte Dämmschalen. Ein Fachbetrieb kann Rohrleitungen und Einbauten fachgerecht dämmen. Das minimiert die Verluste, und Sie haben im Anschluss ein optimal gedämmtes Verteilernetz.

Empfehlungen für Dämmstärken

Innendurchmesser Mindestdämmschicht *)
35 bis 100 mm ≥ Innendurchmesser
bis 22 mm ≥ 20 mm
22 bis 35 mm ≥ 30 mm

Weitere Tipps zum richtigen Heizen, Dämmen und Lüften finden Sie in der Broschüre:

Machen Sie dicht: Energiesparen in Gebäuden.

Projektpartner

Filmbeiträge

So wird's gemacht: Filmbeiträge zu einfachen Energiesparmaßnahmen.

dena-Portale zu energieeffizienten Gebäuden

geea.

Die Allianz für Gebäude-Energie-Effizienz (geea) ist ein Zusammenschluss aus Vertretern aus Industrie, Forschung, Handwerk, Planung, Energieversorgung und Finanzierung.

Energieeffiziente Kommune

Energie- und Klimaschutzmanagement für Städte und Gemeinden: Von der ersten Idee bis zur Umsetzung.

Effizienzhaus

Effizienzhäuser anschauen, Bau- und Sanierungsexperten finden und Effizienzhaus-Gütesiegel ausstellen.

Kompetenzzentrum Contracting

Zentrale Informations-Plattform zum innovativen Energiesparmodell Contracting für öffentliche Gebäude.

Die Energieeffizienz-Experten

In der Datenbank finden Sie spezialisierte Experten für energieeffizientes Bauen und Sanieren.

Die Hauswende

Deutschlands erste gewerkeübergreifende Sanierungskampagne für private Hausbesitzer.

Zur Website

Modellvorhaben zur Energieoptimierung in Hotels

Teilnehmerbedingungen sowie Unterstützung bei der Umsetzung energieeffizienter Hotels & Herbergen.

Twitter

Hotline

08000 736 734

denashop