Panorama

Auszeichnungen für Energiesprong

Sanieren nach dem Energiesprong-Prinzip wird europaweit immer wieder ausgezeichnet: Aktuell mit dem Ashden Award für die besten Ideen rund um nachhaltige Gebäude und mit dem EU Sustainable Energy Award für Innovationen in den Bereichen Energieeffizienz und erneuerbare Energien.

Foto: European Union

Ashden Award für Energiesprong UK

Das Team von Energiesprong Großbritannien hat den renommierten Ashden Award gewonnen. Der Award zeichnet die besten Ideen rund um nachhaltige Gebäude aus. Am 3. Juli wurde die Auszeichnung in London übergeben.

In Großbritannien wurden die ersten Wohnhäuser mit dem wegweisenden Energiesprong-Prinzip auf einen Null-Energie-Standard gebracht, weitere sind in Vorbereitung. Die GutachterInnen von Ashden würdigten das Potenzial von Energiesprong, die CO2-Emissionen im britischen Wohnungsbestand radikal zu reduzieren, indem ältere, schwer zu beheizende Häuser schneller und in größerer Anzahl saniert werden.

Emily Braham, Teamleiterin bei Energiesprong UK, sagte: „In Großbritannien gibt es 11 Millionen Haushalte, die wir mit der heutigen Technologie mit Energiesprong auf den Net-Zero-Standard umrüsten könnten. Die Zusammenarbeit mit NEF und den Projekten Transition Zero und E = 0 hat uns beim Bau der ersten bedeutenden Projekte geholfen.“

EUSEW-Award für Innovation

Im Juni 2019 erhielt die Energiesprong-Initiative den Sustainable Energy Award der Europäischen Union (EUSEW-Award). Der Preis würdigt herausragende Innovationen in den Bereichen Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Die Energiesprong-Projekte „Interreg E=0“ und „Horizon2020 Transition Zero“, durchgeführt von Energiesprong Marktentwicklungsteams in Großbritannien, Frankreich und den Niederlanden, wurden aus hunderten von Bewerben ausgewählt und mit dem Preis für das innovativste Projekt 2019 ausgezeichnet.

Erschwingliche und attraktive Upgrades für Häuser

Die beiden europäischen Projekte Interreg E=0 und Horizon2020 Transition Zero haben es den Marktentwicklungsteams von Energiesprong ermöglicht, Märkte für kostengünstige und attraktive Netto-Null-Energie-Sanierungen zu schaffen. Nach einem solchen Umbau produziert jedes Haus genügend Energie für Heizung, Warmwasser und Haushaltsstrom.

Über Energiesprong

Die Initiative Energiesprong („Energiesprung“) kommt aus den Niederlanden, dort sind bereits tausende Wohnhäuser auf diesem Weg erfolgreich saniert worden. Auch in Frankreich und Großbritannien ist das Konzept erfolgreich.

In Deutschland wird Energiesprong von der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) koordiniert. Die dena entwickelt das Sanierungskonzept für den deutschen Markt, bringt Bau- und Wohnungswirtschaft zusammen und setzt sich für optimale Rahmenbedingungen ein. Das Projekt wird finanziert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und unterstützt vom GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen. Die Umsetzung der ersten Prototypen wird zudem über das EU-Programm INTERREG NWE im Rahmen des Projekts „MUSTBE0“ gefördert.

Interessierte Bau- und Wohnungsunternehmen können sich gerne an das Energiesprong Deutschland-Team für weitere Informationen zur umfassenden Unterstützung bei der Umsetzung von NetZero-Projekten wenden. Die Teilnahme an der Energiesprong-Initiative ist kostenfrei.

Mehr Informationen: www.energiesprong.de