PUBLIKATION

Transition 2021: Energiewendemagazin der dena rückt das Thema Klimaneutralität in den Fokus

Das jährlich zum dena-Energiewende-Kongress erscheinende Energiewendemagazin „transition“ nimmt in der aktuellen Ausgabe die Klimaneutralität und die Energie-Infrastruktur der Zukunft in den Blick und schaut zurück auf die 20-jährige Geschichte der dena.

Foto: dena

Pünktlich zum dena Energiewende-Kongress erschien im November das jährliche Energiewendemagazin „transition“. Darin sind Reportagen, Interviews und Analysen rund um die Energiewende und die Arbeit der dena zu finden. Die Ausgabe 2021 fokussiert das Titelthema Klimaneutralität, die Energie-Infrastruktur der Zukunft sowie das 20-jährige Jubiläum der dena.

Die Netto-Null Linie: Wie erreichen wir Klimaneutralität?

Klimaneutralität – ein weltweites Ziel von Regierungen. „Transition 2021“ nimmt dieses Vorhaben genauer unter die Lupe und beschreibt verschiedene Ansätze aus Politik und Wirtschaft, mit denen die Treibhausgas-Emissionen drastisch reduziert werden sollen. Ein Paradigmenwechsel in Politik und Wirtschaft werde nötig sein, erörtern dena-Chef Andreas Kuhlmann und die Ökonomin Prof. Dr. Veronika Grimm im Gespräch.

Des Weiteren wird der neue integrierte Planungsansatz von Strom- und Gasnetzen im Energiesystem vorgestellt, der zentraler Inhalt der dritten dena-Netzstudie ist. Zurückgeblickt wird zudem auf 20 Jahre dena. Prominente Partner*innen werden gefragt: Was ist der wichtigste Beitrag der dena zu Klimaschutz und Energiewende? Wo werden wir 2030 stehen? Und was kann die dena dazu beitragen, dass Deutschland seine Klimaziele erreicht?

Das Heft ist sowohl gedruckt als auch online auf der dena-Website als PDF erhältlich.